Mittwoch, 11. März 2015

Sehr beliebt - Tandembogen

Ich nutze in meinem Unterricht sehr gern die Tandembögen.
Sie
  • sind schnell und einfach zu erstellen,
  • können immer wieder verwendet werden,
  • ermöglichen vielfältige Übungsangebote,
  • widerspiegeln die Inhalte des Lernstoffes,
  • fördern die Partnerarbeit,
  • übertragen die Verantwortung für die Kontrolle und Korrektur auf den Lernpartner,
  • ermöglichen individuelle Herangehensweisen,
  • ermöglichen den Schülern das angstfreie und selbständige Arbeiten.
Tandembögen sind bei uns im Unterricht schon Routine. Sie geben mir die Zeit, mich zurückzuziehen, zu beobachten. Nach so einer Phase erfolgt bei mir i.d.R. eine Gegenkontrolle um zu sehen, ob die Schüler wirklich an den Inhalten gearbeitet haben.
Click to play this Smilebox slideshow
Create your own slideshow - Powered by Smilebox
Make your own slideshow


Kommentare:

  1. Tandembögen benutze ich auch sehr gerne in meinen Deutschstunden. Ich bin ganz einverstanden, dass sie alle Schüler sprechen lassen. Meine Deutschlernenden haben Wechselspiele (so nenne ich Tandembögen) sehr gerne. Alle sprechen, niemand hat Angst Fehler zu machen. Prima!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Olga, mir geht es auch um das angstfreie Lernen und darum, dass die Schüler selbst Verantwortung für den eigenen Lernprozess übernehmen, sich genau zuhören, korrigieren. Somit entlastet es mich - ich kann beobachten, helfen oder aber auch den nächsten Schritt in der Stunde vorbereiten.

      Löschen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam