Montag, 18. März 2019

Nachtrag zum Tag der offenen Tür

Bereits am 23.02.19 fand bei uns der Tag der offenen Tür statt. Zu diesem Tag begrüßten wir nicht nur die neuen Schüler der 4. Klassen, die ab kommenden Schuljahr bei uns lernen möchten, mit ihren Eltern, sondern auch zahlreiche ehemalige Abiturienten.
Jeder Raum wurde liebevoll von den Kollegen und Schülern vorbereitet. 
Ich habe ja meinen Unterricht im Computer-Raum. Mein Ziel war es, den Gästen zu zeigen, wie ich die digitalen Medien im Unterricht nutze - auf jedem PC war eine andere Plattform geöffnet, wie ich Kommunikation, Kollaboration, Krativität und kritisches Denken in meinem Russischunterricht fördere.  
So wurden die Gäste durch einen Voki begrüßt.Jje nach Publikum konnte der sowohl deutsch als auch russisch sprechen.
Wir konnten auch gemeinsam mit den Kindern und deren Eltern Kahoot spielen, aber auch digital zeichnen, Buchstaben sortieren usw.
Am Mitteltisch lagen Buchstabenübersichten und Malvorlagen. Zuätzlich stellte ich in einer langen Tischreihe die von mir digital erstellten Arbeits- und Hilfmittel vor, die meinen Unterricht nun auch analog bereichern.
Tolle Ergebnisse von Schülern fehlten natürlich auch nicht. Neidvoll bestaunten einige Schüler, die nicht Russisch lernen, die Materialien und wünschten sich, sowas auch in ihrer Sprache zu praktizieren.
Hier also einige Impressionen:

Herzlichen Dank an die fleißigen Schüler, die mich vor Ort unterstützten. Ein Dank auch an die Schüler, die mir sehr gern ihre Materialien zu Verfügung stellen mit der Erlaubnis, das  namenlos zu publizieren.

Samstag, 16. März 2019

Gegenstände zum Sprechen bringen und damit SuS aktivieren

Mit der App Chatterpix ist das kinderleicht. Es macht Spaß, fördert die Kreativität, erhöht die Aufmerksamkeit und Neugier auf die Produkte anderer und Schreiben des Textentwurfs macht auch wieder Freude. Probiert es aus.

Montag, 11. März 2019

Европейская часть России

Ich habe einen sehr interessanten Film zur Geografie gefunden. Man kann diesen Film in Abschnitten sehen oder auch nur Auszüge verwenden. Das Sprechtempo ist angemessen und erlaubt durchaus den Einsatz für Russisch als Fremdsprache.Es empfielt sich, einige Lexik vorzuentlasten. Auf jeden Fall sollte das Hör-Seh-Verstehen durch Aufträge unterstützt werden.
Diese könnten sein:
  • Aufgaben zum Globalverstehen
  • einzelnen Abschnitten Überschriften geben / zuweisen
  • geografische Angaben herausschreiben (und diese zur Weiterarbeit nutzen, wie beispielsweise in eine Karte eintragen, Informationen dazu suchen etc.)

Sonntag, 10. März 2019

Einladung zum Webinar am 15.03.2019 - Mobiles Stationenlernen

Ich möchte in dieser Wiederholungsveranstaltung eine Plattform vorstellen, die es erlaubt, unterschiedliche Rallyes durchzuführen. Dabei kann sowohl im Klassenraum als auch im Freien agiert werden.
Diese Plattform, deren Durchführung an eine App gebunden ist, bietet vielfältige Möglichkeiten für das Stationenlernen in jedem Unterrichtsfach. Sie werden step by step an die Anwendung herangeführt.
Ich selbst habe auch für den Schüleraustausch Rallyes für Schülergruppen erstellt um die Stadt selbständig zu erkunden, während ich im Cafe saß und den Fortschritt über Tablet verfolgen konnte :-).
Im Unterricht arbeiten die SuS meist sehr diszipliniert und nutzen bei ausreichender Zeit auch gern einen weiteren Durchgang um gemachte Fehler zu korrigieren und die Zeit zu verbessern.

Samstag, 9. März 2019

Perspektivwechsel vornehmen - einen Artikel schreiben

In der Oberstufe arbeite ich gern zum Thema "Проблемы молодых людей" mit einem Text aus einem schon etwas älteren Lehrwerk. Mit diesem Text Молодёжь и свободное время (Quelle: Вместе - Miteinander. Verlag Volk und WissenGmbH & Co. Berlin 1998, 1. Auflage, S. 129f.) habe ich schon sehr viele Methoden ausprobiert (Rollenspiel, Szene im Perspektivwechsel schreiben und spielen, Voki anfertigen usw.). Dieses Mal reizte es mich, die SuS einen Zeitungsartikel schreiben zu lassen.
Die Ergebnisse können sich sehen lassen.
Ich danke meinen SchülerInnen der 11. Klasse, die mir ihre Arbeiten zur Veröffentlichung ohne Namensnennung zur Verfügung stellten.

DaF- und Russischlehrer gemeinsam