Samstag, 23. Juni 2012

Die Farbadjektive mit einem Film schon zu Hause lernen

Heute möchte ich zeigen, dass man manchmal auch schon vorbereitende Hausaufgaben nutzen kann, um neue Lexik zu vermitteln, sie zu trainieren und zu sprechen. Mit diesem kurzen Film kann man die Schüler auf die Verwendung der Farbadjektive vorbereiten. Ich denke, dass es den Schülern durchaus Freude bereitet, die Vokabeln nicht aus einem Text heraussuchen zu müssen, sondern eben mal mit Hilfe eines Filmes zu erlernen, sie zu notieren. Das erspart uns Lehren kostbare Zeit und wir können im Unterricht schon anfangen, mit diesen neuen Wörtern zu arbeiten. Wie also könnten solche Hausaufgaben neben "Schau dir den Film an" lauten?
  • Schreibe die Überschrift des Filmes in deinen Hefter und finde eine entsprechende Übersetzung. Das gelingt dir, wenn du den Film weiter aufmerksam verfolgst.
  • Notiere dir alle Farben, schreibe die deutsche Bedeutung dahinter. Trainiere beim zweiten Schauen die Aussprache.
  • Schreibe die Farbadjektive in der jeweiligen Farbe, deren Bedeutung sie ausdrücken.
Da i.d.R. die Adjektive bekannt sind, könnten weitere Aufgaben folgen:
  • Ergänze die weibliche, sächliche Form. Wie lautet der Plural?
  • Bilde mit den Farbadjektiven Wortgruppen. Beachte dabei das Geschlecht der Substantive.

Zusätzlich könnte man schon einen zweiten Film anbieten, bzw. ihn nach der ersten Stunde, in welcher die Farbadjektive gefestigt wurden, einsetzen.


Ich wünsche viel Freude und wäre über ein Feedback sehr dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam