Freitag, 6. Juni 2014

Tablet-Projekttag: Einen ganzen Tag Russischunterricht - von der 1. bis zur 6. Stunde mit dem Tablet arbeiten

Heute fand unser großer Tablet-Projekttag statt. Es war eine große Herausforderung für mich, 36 Schüler ins Arbeiten zu bringen. Zuerst starteten wir mit dem Intro. Jedes Team stellte den anderen den eigenen Beitrag vor. Damit gelang es uns erstmals, Einblicke in das Schaffen und in den Schaffensstand der anderen Gruppen zu gewinnen:
  • Film zur Matroschka
  • Lernmaterial zum Thema "Mode"
  • Wetterbericht
  • Präsentation zur Geschichte der Mode
  • Interview mit Nadja Blust in russischer Sprache
  • Comic zur gesunden Lebensweise - Sport
  • Nachrichten
  • Präsentation zur gesunden Ernährung mit Audio
  • Rundgang durch die Schule - Präsentation im Journal
  • Rundgang um die Schule als Präsentation und Film
  • Die Heimatstadt vorstellen - Film
  • Porträt der Schülerband
  • Filmdokumentation des Projektes
  • Trailer zum Projekt


 Unser Filmteam

Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich manchmal im Quadrat gesprungen bin.


 Fabian, Jonas und Vincent arbeiten am Schulmagazin mit S-Note

Besonders habe ich mich gefreut über den Besuch von 3 interessierten Kollegen meiner Schule.
Die Schüler zeigten bereitwillig ihre Beiträge.
Gäste unseres Projekttages waren: Herr Witthöft von Salve-TV sowie Sara und Angelina, Lehramtsstudentinnen für das Fach Russisch, der Uni Jena.
Im internen Blog posten wir unsere Lernfortschritte und setzen uns kritsch mit der eigenen Arbeit auseinander.

Kommentare:

  1. Tolle Sache! Diese Verbindung von Kreativität, Organisationstalent, Teamgeist und dem Einsatz von neuen Medien verdient größten Respekt!

    AntwortenLöschen
  2. Das war ein schöner Tag mit beiden Mädchen Charlotte und Mirjam per Tablett in meinem Online Raum zu unterhalten.
    Ich bedanke mich für euer Engagement und will noch weiter mit euch kommunizieren! Auf Russisch natürlich!

    AntwortenLöschen
  3. Доброго времени суток, друзья! Вы учите русский, наш родной язык, надеемся, что он станет вашим верным спутником и помощником и, конечно, пригодится в будущем.
    Мы будем рады помочь вам в проектной работе, с удовольствием подключимся к вашей группе!
    Я- учитель немецкого, мои ученики увлекаются математекой, историей, другими предметами, некоторые очень увлекаются бездельем, но все интересные ребята,с юмором.
    Используют планшет для изучения немецкого, но, по-моему, значительно чаще для коммуникации под партой.
    Посмотрите нашу страничку про моду
    http://de.padlet.com/galina_chernjav/9bbz7hji2n. Galina Albertowna

    AntwortenLöschen
  4. Дорогие ребята, нам очень приятно, что вы учите наш родной язык! Мы тоже учим в колледже гостиничного сервиса два иностранных языка: немецкий и английский. Сначала, мы боялись немецкого языка, ведь все вокруг говорили, что он очень трудный:-) Но ведь и про русский язык так говорят! Главное ничего не бояться и идти уверенно к своей цели! Теперь нам очень нравится немецкий язык, надеемся, что и русский язык вам тоже понравится. Мы с удовольствием готовы помочь вам в ваших проектах! Мы живём в Москве и можем многое рассказать о нашем городе, в том числе о самых лучших отелях Москвы, в которых мы проходим практику. Пишите нам на адрес wustrow@yandex.ru
    Студенты колледжа "Царицыно" и Сафронова Ирина, преподаватель немецкого языка.

    AntwortenLöschen
  5. Дорогие ребята,
    креативный подход к преподаванию русского языка и неравнодушие отличает вашу учительницу Эльке Колодци.
    Желаю вам дальнейших успехов в изучении русского языка. Буду рада общению в новом учебном году с моими учениками, изучающими немецкий язык.
    Лариса Ларина, учитеь немецкого языка, Псков
    laraszem@mail.ru

    AntwortenLöschen
  6. Ich beneide die Kinder aus dieser Klasse, dass sie an so einem Projekt teilnehmen können. Ich würde gerne mitmachen.

    Swetlana Rudolf, Lektorin für Russisch

    AntwortenLöschen
  7. Der Russischunterricht von Frau Kolodzy ist meiner Meinung nach jede Stunde ein Highlight für sich. Das ganze gipfelt in dieser Projektarbeit. Russland existiert für die Schüler nicht nur im Lehrbuch, sondern ist zum Greifen nah. Das Tabletprojekt ermöglicht den Schülern selbständig an einem Thema zu arbeiten, ihre Kreativität umzusetzen, sich und die Gruppe zu organisieren und ihre sprachlichen Fähigkeiten gezielt einzusetzen und zu erweitern.
    Für mich als Lehramtstudentin ist das eine sehr große Inspiration.
    Ich wünsche Frau Kolodzy und den engagierten Schülern der Klassen 9 und 10 alles alles Gute und drücke die Daumen für den Sieg!
    Sara (Lehramtsstudentin der FSU Jena)

    AntwortenLöschen
  8. Der Projekttag war unbeschreiblich effektiv für unser Thema!

    Unsere Aufgabe war es die Schülerband "INSANE" vorzustellen. In einem kleinen Team von 3 Personen bewaffneten wir uns mit Kamera-/Tonausrüstung und verfolgten das Geschehen der Band über einen längeren Zeitraum. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!
    Ebenso erklärte sich das Team von "X-Trail Cinemaxproductions" bereit, eine Dokumentation über den gesamten Projekttag zu erstellen. Die Schüler arbeiteten wunderbar mit und stellten uns in kleinen Interviews ihre Aufgaben vor.
    Falls interesse besteht können sie die entstandenen Videos auf den folgenden YouTube Kanälen einsehen:
    "Sgt Crosty" und "Gratilator Veeks"

    Wir freuen auf euren Besuch!

    Fazit:
    Solch ein modernes und förderndes Projekt sollte in die Unterrichtsgestaltung jeglicher Fächer integriert werden. Nur durch das Trainieren mit den modernen Medien wie Tablett ect. kann ein Missbrauch dieser im Alltag vermieden werden! Und nicht durch ein striktes Verbot.
    Zitat:"Die Schüler lernen wo Freizeit aufhört und die Arbeit beginnt!!!",Frau Kolodzy.

    AntwortenLöschen
  9. Es ist erstaunlich zu sehen, mit welcher Souveränität die Jugendlichen mit den zur Verfügung gestellten Arbeitsmitteln umgehen. Ich drücke allen die Daumen!!! Und selbst, wenn das mit dem Sieg nicht klappt - der Weg ist das Ziel, wie die Projektteilnehmer gerade eindrucksvoll beweisen.
    K. Zabel

    AntwortenLöschen
  10. Die Idee, der Mut und die Offenheit eines Lehrers mit modernsten Medien zu arbeiten und die Begeisterung der Schüler für das Fach ist bewundernswert! Eine geniale Idee mittels interaktiven Lernens den Schülern die russische Kultur nahezubringen und die sprachlichen Kompetenzen zu erweitern!
    Ich danke Frau Kolodzy und den Schülern für viele positive Eindrücke und dafür, dass ich in dieses Projekt reinschnuppern durfte!
    Желаю счастья и успехов! Ни пуха ни пера!
    Angelina (Lehramtsstudentin FSU Jena)

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin beeindruckt! Das ist ja tolle Sache, was du alles mit den Schülern schaffst!!

    AntwortenLöschen
  12. Татьяна Рослякова21. Juni 2014 um 14:05

    Я давно наблюдаю за творческой деятельностью Frau Kolodzy. Мне всегда интересны ее взгляды, суждения, мнения. Думаю, учащимся очень повезло с учителем! Frau Kolodzy - современный, ищущий педагог, который идет в ногу со своими молодыми коллегами. Успеха ВАМ!

    AntwortenLöschen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam