Samstag, 16. September 2017

Schüleraustausch 2017 - Rostow am Don, wir kommen.

Heute war es nun endlich soweit. Unsere Gruppe von 12 Mädchen, einem Jungen und zwei Lehrerinnen machte sich auf die Reise nach Rostow am Don. 
Reiseroute:
Flixbus bis Prag - Airport: Eine kleine Verhandlung mit etwas Taschengeld sorgte dafür, dass wir statt im Zentrum Prags gleich am Flughafen abgesetzt wurden.
Weiter ging es mit dem Flieger nach Rostow am Don.
Die Wartezeit wurde nicht lang, denn wir trainierten mal alle Lieder und unterhielten so die Gäste des Airports. Außerdem informierte uns die russische Seite inzwischen über deren Schulgestaltung anlässlich unseres Besuches...
 ... und über die Teilnahme an der Eröffnung von Richard Herrmanns Ausstellung (Infos dazu im Blog). 
Um nun tatsächlich einreisen zu dürfen, mussten wir ca. 1 Stunde bei der Passkontrolle anstehen. Frau Kolodzy wurde dann noch zu einem kleinen Verhör in eine Kabine geladen und durfte dem doch etwas sehr neugierigen Beamten Auskunft geben. Das war aber recht lustig, weil der nette junge Mann eher neugierig war, als dass er seinen Dienst tat. 
Schüler und Eltern warteten sehr geduldig auf uns. Rufe, Transpatent, Blitzlichter, Freudentränen der Begegnung und innige Umarmungen  zeugten von dem lang ersehnten Wiedersehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam