Mittwoch, 21. Mai 2014

7. Videokonferenz - neue Wege, neue Eindrücke

Kaum jemand hat noch daran geglaubt, dass wir an dieser VK teilnehmen können, denn das Netz war fast eine Woche lang defekt. Nichts ging mehr in der gesamten Schule. Aus diesem Grund habe ich mich mit meinen Partnerinnen bereits abgesprochen, dass die letzte VK vor den Ferien sicher ohne uns ablaufen wird.
Aber es kam anders. Der zugeschickte Vertretungsplan gestern Nachmittag zeigte mir an, dass die Schule scheinbar wieder am Netz ist - wunderbar (zur Probe - Haltbarkeit ungewiss). Also haben wir alle Schüler aktiviert, die App von Adobe (virtueller Raum) zu laden und Kopfhörer mitzubringen. Zusätzlich wurde es wohl auch in der Gruppe der Schüler publiziert.
So konnten wir erstmals an der VK mit Tablet-PC teilnehmen.
Click to play this Smilebox slideshow
Create your own slideshow - Powered by Smilebox
Photo slideshow generated with Smilebox

Die Meinung der Schüler war durchweg positiv, denn es gab viele Aktivitäten, die wir zu absolvieren hatten: Schreiben, Zeichnen, Loben, Klatschen, Rätseln, Video starten...
Jasmin meint:
"Die Videokonferenz per Tablet war heute richtig toll. Jeder konnte sich daran beteiligen, die Fragen mit beantworten und sein Russisch trainieren. Es war viel persönlicher und machte einfach mehr Spaß, da jeder seinen Beitrag dazu leisten konnte. Ich glaube, dass auch Nadja und die russischen Schüler ihren Spaß dabei hatten. Vor allem als jeder seine Frontkamera einschaltete, jeder eine Grimasse zog und wir uns voneinander verabschiedeten, da die Rostower in die wohlverdienten Ferien gehen."
Braucht es noch mehr Worte???
Leider konnten wir noch nicht alle sprechen, aber eben dafür schreiben. In diesewr VK, die ja darauf ausgerichtet war, dass v.a. die Rostower Schüler präsentierten, beinhaltete:
  • die schönsten Ferien
  • das erste Urlaubserlebnis in Deutschland
  • die am weitesten entfernten Ferien
  • die schrecklichsten Ferien
  • Auswahl von fünf Gegenständen für einen Urlaub in die Sahara und die Antarktis
  • Briefe aus dem Urlaub (erraten, wo der Urlaub stattfand)
  • Urlaubsfahrzeuge zeichnen und Bewegung machen
Ein großes Dankeschön an Nadja und die Rostower Gruppe - es war ein tolles Erlebnis.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam