Dienstag, 7. August 2012

Witzige virtuelle Ansichtskarten verschicken oder damit im Unterricht arbeiten?


Ich habe es mal ausprobiert und bei Geburtstagen geschaut, was mir klipariki  bietet. Dabei bin ich auf folgende witzige Karte gestoßen:
Hier kann ich mir den Einsatz im Unterricht sehr gut vorstellen. Nehmen wir gleich diesen Clip - Aufgaben könnten sein:
  • (nur das Lied abspielen, dann Film stoppen) Für welchen Anlass wurde das Lied gesungen?
  • Höre markante Wörter heraus und erschließe das Thema des Liedes.
  • Wie gefällt dir die Umsetzung? Warum?
  • Beschreibe, wer auf dem Clip zu sehen ist und was die Darsteller tun.
  • Beschreibe das Äußere und vermute die Charaktereigenschaften.
Auch bei dem nachfolgenden Clip bietet sich Spracharbeit an- hier vor allem bei der Entwicklung von Lesekompetenz. Das Besprechen kann sich dabei auf den Text beziehen, auf die Musik, die den Text deutlich unterstreicht, oder auch auf die Darstellung der Figur. Schüler können selbst so einen Clip mit der Kamera erstellen.

Und was fällt euch hierzu ein?
  • An wen richtet sich die Danksagung?
  • An wen richtet sich der Glückwunsch?
Also schaut selbst mal, was ihr noch so findet und schickt mir eure Ideen, damit nicht jeder wieder neu erfinden muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam