Dienstag, 4. Oktober 2016

Schüleraustausch 2016 - Die Schüler geben Feedback - "Wir sehen uns wieder in einem Jahr!"


Lisa C. 
Eine neue Erfahrung! Trotz kleiner Sprachbarriere, haben wir viel zusammen gelacht und über und voneinander gelernt! Dieser Austausch war die beste Möglichkeit viele neue Freundschaften zu knüpfen. Danke für die schöne Zeit!
Kira W. 
Ich fand der Austausch hat super viel Spaß gemacht, man lernt neue Leute kennen auch die Deutschen :-D
Außerdem war mega-geil, mit den russischen Leuten Lieder zu singen und auch ihre Lieder kennenzulernen.
Man tanzt zusammen, man lacht zusammen und das macht einen riesen Spaß. Vor der Sprache braucht man gar keine Angst zu haben, denn das ist überhaupt keine Hürde so wie viele denken, erstens können die Gäste sehr gut Deutsch und wir können ein bisschen Russisch. Außerdem kommuniziert man auch sehr viel mit Mimik und Gestik. Ich würde mir wünschen, dass der Kontakt bleibt, den wir bis jetzt in unserer Whatsapp-Gruppe pflegen und ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass es eine der besten Entscheidungen meines Lebens war, bei dem Austausch mitzumachen. Ich freue mich, nächstes Jahr nach Russland fliegen zu dürfen und alle wiederzusehen :)
Ich finde es auch unglaublich, wie man in einer Woche so zusammen wachsen kann, wir haben uns alle super gut verstanden und mussten am Ende sogar bei der Verabschiedung weinen.
Martha G. 
Am Anfang war es echt noch ein bisschen angespannt aber ab Mittwoch dann war alles richtig befreundet und es hat richtig Spaß gemacht wir sind innerhalb einer Woche richtig zusammen gewachsen. Die Ausflüge waren sehr interessant aber auch lustig und wir haben viele Bilder gemacht. Ich hab mich super mit Maria verstanden. Sie war richtig lieb und wir haben am Abendbrotstisch immer richtig gelacht. Bei den Rallyes mussten wir echt zusammenarbeiten und außerdem haben wir v.a. in Erfurt viele lustige Fotos gemacht. 
Ich hätte echt nicht gedacht, dass mir alle so ans Herz wachsen und ich mich mit allen so sehr verstehe, dass ich am Ende sogar weine. Ich hoffe, dass wir in Kontakt bleiben auch nachdem wir nächstes Jahr dort waren. Zusammenfassend kann man sagen es war einfach nur wunderschön. 
Julia M. 
Am Anfang war es echt komisch so einfach mit wildfremden Leuten zusammen zu wohnen. Erst nach einiger Zeit und gemeinsamen Unternehmungen wusste man wirklich wer diese Leute eigentlich sind. 
Heute finde ich es sehr traurig, dass diese wunderbare Woche schon wieder vorbei ist und wir nur noch über WhatsApp, Instagram, Snapchat usw. in Kontakt bleiben können.
Ich würde jedem, der die Chance hat an diesem Austauschprogramm teilzunehmen, raten dies auch zu tun, da man in so einer kurzen Zeit die schönsten Erfahrungen, Erlebnisse und Freunde gefunden hat. 
Lene H. 
Ich hätte nie gedacht, dass man innerhalb einer Woche so zusammenwachsen kann, dass man zum Abschied sogar ein paar Tränen vergießt. 
Margarethe R. 
Im Laufe der Woche hat man sich immer besser verstanden. Dies muss man einfach mal gemacht haben, denn es ist so eine tolle Erfahrung! Ich würde es immer wieder wagen. Ich finde durch die Zusammenarbeit mit den Russen bei den Stadtrallyes konnte man sich auch sehr gut anfreunden Ich freue mich schon sehr auf das Wiedersehen und hoffe, dass danach der Kontakt bleibt. Es war eine sehr schöne Zeit mit allen. 
Mara W. 
Also ich fand die Woche war super schön. Es ist echt Wahnsinn, wie man mit eigentlich am Anfang fast fremden Menschen in einer Woche so gute Freundschaft schließen kann.
Klar, wir kennen uns alle noch nicht wirklich gut, aber uns verbinden diese Erinnerungen. Die Ausflüge waren super und mir haben vor allem die Feengrotten und die Stadtrallye in Erfurt gefallen – tolle Route, viel dazugelernt und wir konnten viele lustige Fotos von der Gruppe machen. Also ich freue mich schon sehr auf nächstes Jahr.
Marlene S.
Am Anfang haben wir uns grade so mit Händen und Füßen verständigt.. und nach dieser Woche verstanden sich die meisten auch ohne Worte ;) Außerdem sind das wieder viele schöne und unbezahlbare Erfahrungen, die man da gesammelt hat. Und die russischen Kinder waren alle so bodenständig! Echte Kumpels halt. 
 Ben L. 
Also ich fand dass der erste Tag  etwas komisch war, weil man sich nicht kannte und direkt was mit dieser Person unternehmen musste. Aber das war nicht das Problem, weil man schnell herausgefunden hat was der andere so mag. Am zweiten Tag fand ich es sehr schön, dass die Russen mal mit bei uns in den Unterricht vorbei geschaut haben um zu sehen, wie bei uns der Unterricht so ist. Die Ausflüge nach Erfurt und in die Feengrotten waren sehr schön, weil es an den beiden Tagen ein super Programm gab. Der Freitag mit dem Fotoshooting war ein sehr lustiger Tag, da wir eine Menge Spaß hatten und nach dem Unterricht sind wir alle gemeinsam noch in den Hofwiesenpark gegangen. 
Die Feier mit allen Schülern fand ich bisher die schönste von allen an unserer Schule. Der Samstag, wo wir selber entscheiden konnten, was wir machen wollen, haben wir sehr ausgenutzt. Wir haben uns nochmal die Innenstadt genauer angeschaut und haben uns abends mit den anderen auf dem Höhlerfest getroffen. Der Abschied am Sonntag war sehr schwer, weil wir uns alle in der Woche so gut befreundet haben, dass es sogar Tränen gab. 
Mir hat der Austausch eine Menge Spaß gemacht und ich werde das nie bereuen. Der Russe Georgy war ein sehr netter und toller Schüler. Die Truppe aus Deutschland und Russland war sehr gut gestaltet. Und dass es so wenig Jungs gab hat mich und die anderen nicht gestört, da wir trotzdem eine Menge Spaß hatten. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr in Russland.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam