Mittwoch, 15. Juni 2016

Lange überlegt, wie man die Hefter der Schüler über Jahre besser strukturieren kann

Mein Wunsch ist es schon lange, wirklich wichtige Inhalte in den Heftern der Schüler über mehrere Jahre zu archivieren. Immer wieder fragen die Kinder, wohin sie etwas eintragen bzw. wo sie etwas abheften sollen. Mit dieser Übersicht kann ich den Kids vielleicht im neuen Schuljahr zeigen, wie man das eigene Material besser verwalten könnte. 
Sie lernen, die Themen der Lektion den vorgegebenen Inhalten zuzuordnen und bekommen vielleicht so etwas mehr Struktur in den Hefter.
Ich habe das Inhaltsverzeichnis laminiert um ihm mehr Stabilität und somit eine längere Haltbarkeit zu geben. 
Es mag anfangs sehr verwirrend aussehen, aber die Inhalte werden ja nicht alle von Anfang an bedient und deshalb passt es auch schon für einen jüngeren Lerner.
Ich sehe den Sinn v.a. auch deshalb darin, weil die Lehrwerke i.d.R. Leihexemplare sind und sie somit nach einem Schuljahr für den Schüler nicht mehr zur Verfügung stehen.
In die Linkliste (befindet sich im Dossier) tragen die Schüler alle Kurzlinks ein, die sie als interaktive Übungen für ihre Smartrphones oder für das Lernen zu Hause am PC von mir bekommen haben. So wird auch mein mobiler Unterricht für die Eltern transparent und sie sehen, mit / auf welchen Plattformen wir gearbeitet haben.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Kommentare:

  1. Elke, eine sehr gute Idee. Я возьму это на вооружение. Спасибо огромное!

    AntwortenLöschen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam