Donnerstag, 17. März 2016

Ich danke meinen Schülern für diese Comics

Sowohl in der 6. Klasse (1) als auch in der 8. Klasse (2) haben wir im Unterricht und zu Hause Comics gestaltet, die den gelenten Unterrichtsinhalt wiedergeben sollen.
  1. Ein Gast bei uns zu Besuch
  2. Wie Witja ind Krankenhaus kam
Die Erfahrungen aus meinem damaligen Kunstunterricht zeigten, dass es durchaus Sinn macht, den Schülern die Gestaltungskriterien noch einmal vorzugeben. Auch ein entsprechendes Template vermittelt Sicherheiten bei Arbeiten.
Im Arbeitsauftrag habe ich folgende Bedingungen gestellt:
  • Zeichnerische Umsetzung (keine nicht ausgemalten Flächen)
  • Nutzung von Farbigkeit und Kontrasten
  • Größenverhältnisse im Bild – Bild- und Raumaufteilung
  • Klarheit der Darstellung und Lesbarkeit
  • Mindestens 6 Sprech- oder Denkblasen (Text in Russisch)
  • Sprachliche Richtigkeit
  • Gesamtkonzept auf einer Seite – abgeschlossene Handlung
Natürlich treten immer wieder sprachliche Fehler auf. Aber dennoch ist die Leistung der Schüler wirklich lobenswert und ich möchte hier auch nichts beschönigen.
Uns allen hat es Freude bereitet und die Schüler haben nun ihre Sprachkenntnisse in einem anderen Kontext angewendet.

Kommentare:

  1. Liebe Elke, ich bin ganz begeistert! So schön malen die Schüler! Eine sehr gute Idee, Comics zu diesen Themen zu malen, ich werde bestimmt mit meinen Schülern das auch machen. Gute russische Sprache. Bravo! Und besten Dank für noch eine interessante Idee.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke, in welcher Sozialform hast Du es eingesetzt???

    AntwortenLöschen
  3. Die Comics sind Einzelarbeit. Einige Schüler werden sie mir zum Scannen zur Verfügung stellen und dann bastel ich ein virtuelles Buch daraus.

    Man kann natürlich auch eine Geschichte fortlaufend schreiben. Aber das war in diesem Fall nicht mein Ziel.

    AntwortenLöschen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam