Donnerstag, 6. August 2015

Ferien gehen langsam zu Ende - Zeit, sich vorzubereiten

Ich nutze die letzten Ferientag, um mich ein wenig auf den Unterricht vorzubereiten. Dabei konzentriere ich mich v.a. auf die Erstellung von Lernfilmen, die meinen Unterricht vorbereiten sollen. Nach der Methode flipped classroom sollen die Schüler den Film zu Hause vorbereitend sehen. Ich will den Unterricht nutzen um ggf. Fragen zu beantworten bzw. Probleme zu thematisieren.
Hier ein Beispiel: Die Schüler der neu einsetzenden Fremdsprache ab Klasse 11 bringen bereits Erfahrungen zum FS-Lernen mit. Also wozu soll ich da noch kleinschrittig die Buchstaben vermitteln, wenn sie es doch selbst lernen können? Der Kanal YouTube hat dafür sehr viele Angebote. Ich dagegen konzentriere mich auf die geschriebene Schrift. Dafür habe ich auch ein 6-seitiges pdf Dokument erstellt, das die Schüler für ihr Training nutzen können. das ist die erste große Hausaufgabe für die ersten zwei Schulwochen. In dieser Phase arbeite ich vorwiegend mündlich im Unterricht.
Nach diesen zwei Wochen setze ich dann auch im Unterricht mit den ersten Wörtern ein und gehe davon aus, dass diese Wörter lesbar und schreibbar sind. Natürlich kontrolliere ich das noch und arbeite auch verstärkt am Lesen und Schreiben.





Sicher sind die Filme nicht so hochwertig, aber darauf kommt es auch nicht an. Ich habe die Filme mit dem Projektor der Smart-notebook-Datei erstellt.
Was haltet ihr davon? Würde mich über Kommentare freuen.

Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    gerade diese Woche bin ich auch auf die flipped classroom Methode aufmerksam geworden und habe erstmal viel dazu gelesen und mir Beispielvideos angeschaut. Ich möchte das für die Wiederholung der musiktheoretischen Grundlagen in Klasse 11 nutzen - schrecke allerdings noch vor dem eigenen Filmen zurück. Aber dein Beispiel ermutigt mich zum Ausprobieren - es müssen tatsächlich nicht unbedingt high quality Videos sein, einfachere erfüllen auch ihren Zweck.
    Da ich nicht mit dem Smartboard arbeite, habe ich mir screencast-o-matic geladen.
    Wie gehst du vor beim Filmen? Erstellst du eine Präsentation, die du dann filmend erklärst?
    Hast du zur Veröffentlichung einen eigenen Youtubechannel?
    Viele Grüße von Sabine (binimaja)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, hier nur die Kurzantworten - alles andere bekommst du in einer Mail als Audionachricht.
      1. screencast-o-matic. ist ok
      2. Wie gehst du vor beim Filmen? Erstellst du eine Präsentation, die du dann filmend erklärst? Ja!
      3. Hast du zur Veröffentlichung einen eigenen Youtubechannel? Ja! Ich poste aber oft "nicht gelistet", weil manche Filme eben wirklich nur für einen speziellen Kreis angedacht sind..
      Viel Erfolg!!!

      Löschen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam