Samstag, 18. Januar 2014

Какие электрические приборы важнее и нужнее всего?

Diese Frage aus dem Lehrwerk "Диалог 5", урок 3А hat mich angeregt, gleiche Frage auch einmal umzudrehen  Какаие электрические приборы самые неважные и ненужные? um herauszufinden, welches Gerät uns denn nun so sehr wichtig ist.
Dazu habe ich die Wortwolke genutzt. Ergänzungen waren mit Hilfe meiner beiden Muttersprachlerinnen natürlich möglich.

Wir haben insgesamt 25 Elektrogeräte gesammelt - sie alle untereinander geschrieben um dann die Streichungen (1= erstes Gerät, worauf verzichtet werden kann usw.) vorzunehmen.
Nach dem Ausschlussprinzip hat nun jeder für sich geschaut, auf welches Gerät er sofort verzichten könne. Natürlich durfte die Begründung in der Fremdsprache nicht fehlen. Immer nach drei weggestrichenen Geräten gingen die Schüler in den Partneraustausch um sich die Ergebnisse und v.a. die Argutemte auszutauschen.
Als Hausaufgabe zu nächsten Stunde wurden weitere Streichungen und Argumentationen ergänzt.

In der Folgestunde brachte ich nun einen neuen Impuls ein:

Представьте себе, что вы один на острове как Робинзон. Там нет ни одного человека, нет Интернета, нет мобильной связи. А что/кто там есть:

  • животные,
  • реки и озёра,
  • растения и деревья,
  • маленький домик без мебели.

Средняя годовая температура воздуха 23 градуса, и нет ни зимы, ни морозов .

Есть там только динамо-машина  для производства электроэнергии.

Какой электрический прибор вам нужен?

Ihr könnt euch vorstellen, dass nun unter der neuen Situationsbeschreibung nochmals Veränderungen vorgenommen werden mussten. Nun wird wieder nach passenden Argumenten gesucht.
In der kommenden Stunde werde ich dann jeweils drei Schüler in eine Gruppe bringen und sie müssen sich nun auf EIN Gerät einigen. Zu diesem Zeitpunkt werden nun also auch noch Zustimmung und Ablehnung trainiert. Die Schüler schreiben dieses Drehbuch mit und erstellen in einer weiteren Stunde dazu ein Feature mit dem Handy.

Drückt die Daumen, dass es klappt. Recht witzig ist diese Aufgabe und die Schüler sind auch bereit, sich auf diese Diskussionen einzulassen. Schon jetzt aber zeigt sich, dass das so viel geliebte Handy mit vielen sinnvollen Apps, wie Taschenlampe, Leselupe etc. recht sinnlos ist und eben auf der Insel keinen Nutzen bringt.

30.01.014
Inzwischen habe ich das Projekt erfolgreich abgeschlossen. Sicher gibt es bei den Schülern noch kleine Fehler in diesen Szenarien. Wichtig waren mir die Argumentation, das Eingehen auf den Gesprächspartner und das Finden einer gemeinsamen Lösung. Ich denke, das hat funktioniert.



 Danke, liebe Schüler!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam