Samstag, 19. Januar 2013

Mit Zeichenapps Sprachen trainieren

Ich fahre sehr oft mit dem Zug. Dann nutze ich Zeichenapps um Ideen festzuhalten. Diese kleinen Skizzen kann ich speichern und in Arbeitsblätter, in Smartboardtafelbilder usw. einbinden. Diese Impulse regen sowohl die Fantasie, also auch zum Sprechen/Schreiben an. Es geht los mit kleinen Bildtiteln oder Sprechblasen, die man diesen Bildern zufügen kann.







Ich möchte euch zeigen, dass man auch mit Zahlen und Buchstaben spielen kann. Aufgaben könnten sein: 
  • Finde den Buchstaben/die Zahl...
  • Zeige und benenne sie der Reihe nach.
  • Finde heraus, welcher Buchstabe(n)/welche Zahl(en) fehlt (fehlen). 
  • Erstelle ein eigenes Buchstaben-/Zahlenbild.
  • Notiere die Buchstaben in deinem Heft und ergänze den kleinen Buchstaben und die Schreibschrift.



Probiert es aus - es macht Spaß! Auch die Effekte, die man mit diesen Apps erzielen kann sind toll und der Zeitaufwand: Zeichnen-Speichern-Abrufen ... max. 5 min.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DaF- und Russischlehrer gemeinsam