Donnerstag, 7. Oktober 2021

Einladung zur Online-Fortbildung am 20.10.21: Lernen im Wettbewerb - Escape-Room im Russischunterricht

Die TN erfahren, wie aufgabenorientiertes Lernen durch eine strukturierte und komplex gestaltete Lernumgebung gelingen kann. Die SuS arbeiten im Team, lösen Aufgaben und Rätsel in russischer Sprache, finden Codes und knacken Schlösser um sich aus dem Escape Room zu befreien.
Bitte nicht die Anmelde-Mail an mich vergessen!

Einladung zur Online-Fortbildung am 14.10.21 - Sprechtraining: Harte und weiche Konsonanten im Russischen

 

Die Dozentin präsentiert zahlreiche Tipps und Tricks zur korrekten Aussprache harter und weicher Konsonanten. Es wird eine informative, praktisch orientierte Mitmach-Veranstaltung. Die TN haben die Möglichkeit, unter Anleitung die Aussprache zu trainieren und gleichzeitig auch einen Sprachenvergleich zu vollziehen.
Bitte nicht die Anmelde-Mail an mich vergessen!

Samstag, 2. Oktober 2021

Eine fantastische Fachtagung ist beendet - die Eindrücke, Emotionen, Ideen für den Unterricht und darüber hinaus bleiben

Die 13. Fachtagung des Verbandes Russisch und Mehrsprachigkeit e.V. ist nun leider schon beendet. Wir erlebten vom 01. bis zu 02.10.21 fantastische Workshops, die alle unter dem Motto "Russischunterricht in der heutigen Zeit - Standortbestimmung und Perspektiven" standen.
Ein riesiges Dankeschön geht an die Organisatorin G. Mehlhorn und ihrem Team. Hoch motiviert möchte und werde ich viele neue Ideen und Impulse an meine Kolleg*innen und Schüler*innen weitergeben.

Ich hatte selbst die Gelegenheit, zusammen mit meiner Russischkollegin aus Sachsen Ch. Kühn (wir arbeiten seit vielen Jahren im Team), eine Arbeitsgemeinschaft unter dem Titel  "Aus dem Internet-Atelier - mit Online-Werkzeugen schnell, sicher und praktikabel umgehen" zu leiten. 24 Teilnehmerinnen hatten sich angemeldet, toll. Damit hatten wir den größten Workshop.
Gleich zu Beginn wurden die TN mit einer für sehr viele neuen Plattform "oncoo" und einer umfangreichen Aufgabenstellung, der ein Austausch in Gruppenräumen voranging, konfrontiert.

Das war für einige ein kleiner Schock ;-). Uns war es aber wichtig, den Kolleginnen vor Augen zu führen, wie es manchmal den SuS ergehen kann, wenn der Lehrer es gut meint und neue Werkzeuge anbietet, die sofort angewendet werden sollen.
Nach einer weiteren Umfrage stand fest, welche Tools bereits bekannt und angewendet werden. Unser Schwerpunkt lag aber bei den unbekannten Werkzeugen, die durch diese zweite Umfrage auch ermittelt werden konnten. Darauf lag unser Focus.
Es schloss sich eine Vorstellung dieser Tools und dann schon ging es ans Arbeiten - in Gruppenräumen oder auch in Einzelarbeit - je nach Wunsch.
Im Ergebnis des Selbst-Erprobens und Erforschens entstand eine tolle virtuelle Pinnwand, die den Lernzuwachs und die Ergebnisse der TN präsentiert.

Unsere Pinnwand ergänzt natürlich die riesige Pinnwand dieser Fachtagung.
Zum Abschluss präsentierten alle Arbeitsgemeinschaften den Verlauf und die Ergebnisse ihres Schaffens. Ich fand mich in vielen wieder. Besonders M. Burghardt hat mich tief beeindruckt und mich für viele neue Zugänge zum Russischlernen begeistert. 
Ich danke allen Mitwirkenden für diesen tollen Austausch und wünsche mir viel, viel öfter solche fantastischen Begegnungen von Kolleg*innen, die genauso für das Fach Russisch leben, wie ich.
Wenn wir nicht für dieses Fach brennen, dann kann auch kein Funke an die SuS überspringen und dann wird es irgendwann Russisch nicht mehr in der Stundentafel geben. 

Sonntag, 19. September 2021

Willkommen zur Online-Fortbildung am 30.09.21

 

Dieses Thema bietet unterschiedliche Aspekte, die durchaus als Kommunikationsanlässe im modernen Russischunterricht genutzt werden können. Gemeinsam sollen diese Vielfalt erarbeitet und Erfahrungen präsentiert werden. Es soll auch gelingen, einen Ideenpool für die Arbeit an diesem Thema zu erstellen.
Denken Sie bitte daran, dass Sie sich per Mail an mich anmelden müssen, einen Fortbildungsnachweis gibt es bei Anmeldung im Thüringer Schulportal (nach vorheriger Registrierung).
Ich freue ich auf/über viele Teilnehmer*innen.


Donnerstag, 26. August 2021

Aktuelles Thema: Lernrückstände ermitteln und abbauen - Schüler motivieren --- 1. Online-Fortbildung im neuen Schuljahr 2021/2022

Auf der Basis von Umfragen sollen die derzeitigen Kompetenzen von LuL und SuS, die sich durch die Schulschließungen ergeben haben, betrachtet werden. Es geht darum, wie man Lernrückstände ermitteln und wie an deren Beseitigung gearbeitet werden kann, welche Rolle schulinterne Lehrpläne und v.a. Stoffverteilungspläne spielen. 
Allen muss klar sein, dass das Aufarbeiten von Rückständen ein Prozess ist, der sich einige Jahre hinziehen wird. In dieser Fortbildung werden Impulse und Hilfen vorgestellt sowie der Erfahrungsaustausch angeregt.


Bedenken Sie bitte, dass Sie sich in jedem Fall per Mail bei mir anmelden um den Zugangslink versenden zu können. Für den Fortbildungsnachweis sollten Sie sich im Thüringer Schulportal registrieren und sich unter der VA-Nummer anmelden. Bitte halten Sie die Anmeldefrist ein. 
Ich freue mich auf Sie.

Sonntag, 22. August 2021

Plan für meine Fortbildungen bis Jahresende 2021 steht

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wenn Sie sich schon jetzt über meine Fortbildungsangebote informieren möchten, so können Sie das unter diesem Link oder dem nachfolgend angeführten QR-Code tun.
Beachten Sie bitte, dass eine Anmeldung für die Teilnahme auch per Mail an mich erfolgen muss um Ihnen den Zugangslink zu senden. Für einen Fortbildungsnachweis ist eine kostenlose Anmeldung (vorher Registrierung) im TSP  auch für Nichtthüringer notwendig.


Samstag, 3. Juli 2021

Unser gemeinsames deutsch-russisches Projekt im Distanzformat ist beendet

Ich habe bereits in einem Post unser Projekt beschrieben. Nun liegt das Ergebnis vor. Alle Seiten sind durch Links mit Zusatzinformationen verknüpft. Viel Spaß beim Suchen.
Mein Dank geht an alle beteiligten deutschen und russischen Schüler und ganz besonders an meine Kollegin Swetlana Gladkowa.

Über einen Kommentar bin ich sehr dankbar.

FEEDBACK MEINER SCHÜLER*INNEN 
Ich fand das Projekt sehr schön und es hat mir auch sehr viel Spaß gemacht. Zudem war es eine schöne Abwechslung zum "normalen" Unterricht. Es wäre natürlich schöner gewesen, hätten die Russischen Schüler zeitgleich mit uns arbeiten können. Aber der Zeitunterschied erschwert so eine Arbeit natürlich.

Ich fand das Projekt sehr angenehm und informativ. Es war eine interessante Form mit russischen Schüler*innen in einen Austausch zu treten. Außerdem hab ich Sachen von unserer Umgebung kennengelernt, die ich vorher gar nicht wusste :D

Meiner Meinung nach fand ich das Projekt sehr gut und gelungen, weil... Zum einen fand ich es einfach mal was Anderes und sehr originell, es hat sogar Spaß gemacht, obwohl es für die Schule war :) Es war vom Grundaufbau alles relativ gut durchgeplant aber wirklich gelernt wurde eher der Umgang mit Social Network und den russischen Kindern. Gerade das erste wird auch in Zukunft noch eine größere Rolle spielen. Die Herausforderung war für mich auch eher das Finden von Informationen, die ich gut verwenden kann. Stress eher weniger, wie gesagt hat Spaß gemacht. Das Aufteilen der Russisch- Stunden in der Woche fand ich eine gute Idee, so konnte man sich sowohl auf das weitere Erlernen als auch auf das Projekt konzentrieren. Das für mich Besondere war, dass wir einfach die Möglichkeiten hatten mit russischen Schülern zusammen zu arbeiten aber auch die freie Auswahl des Themas hatten. So machte jeder das, was er für interessant fand. Bei der Betreuung gibt es nicht viel zu sagen, hätte hierbei keine Kritik. Ich kann diese Art von Projekt echt nur weiterempfehlen und bin froh, dass wir der Kurs waren der dies mitmachen durfte. 

Ich fand das Projekt sehr gelungen, denn ich konnte am Computer eine Seite über einen Ort meiner Wahl gestalten. Ich habe hierbei nicht nur im Fach Russisch weiterkommen können, sondern habe auch gelernt mit Google Drive umzugehen. Auch war es schön zu sehen, wie russische Schüler eine Seite, auf der für sie fremden Sprache, gestalteten. Auch der Kontakt mir den Schülern aus Russland, über eine kleine Nachricht, hat mich gefreut.

Das Projekt war eine wirklich tolle Möglichkeit, auch online etwas Gemeinsames mit den russischen Schüler*innen zu kreieren. Die gegenseitige Kontrolle und das Kommentieren der Folien hat die Verbindung gebracht und geholfen, die Sprache besser zu verstehen und auf eine neue Art zu trainieren. Zu sehen, was am Ende als Projekt entstand ist einfach schön.

Das Projekt über die Erholungsorte in Thüringen und Russland hat sehr viel Spaß gemacht. Besonders gut war die Zusammenarbeit zwischen den russischen und deutschen Schülern, da man so gleich wusste was falsch, gut oder schön ist. Man schrieb auch gleich eine richtige Form. Ich persönlich habe mich für das Meeraquarium Zella-Mehlis entschieden. Herausforderungen war auf jeden Fall die russische Sprache, diese wurde jedoch von den russischen Schülern aber auch von unseren Lehrerinnen korrigiert. Mich hat das Projekt in meinen technischen Fähigkeiten aber auch in meinem Wortschatz weitergebracht. Alles in allem kann ich sagen, dass diese Folien sehr, sehr schön geworden sind und dieses Projekt wirklich sehr schön war!!☺️

Im Rahmen unseres Russischprojektes, indem es um Erholungsorte in Thüringen geht, hat es mich sehr gefreut das Kyffhäuserdenkmal näher zu betrachten und es den russischen Schülern zu veranschaulichen. Ich habe mich für das Kyffhäuserdenkmal entschieden, da mich die deutsche Geschichte sehr interessiert. Das Kyffhäuserdenkmal ist nämlich ein bedeutsames Kulturdenkmal Deutschlands. Eine Herausforderung für mich war jedoch das Arbeiten mit dem Programm, welches ich mir erstmals beibringen musste, doch nach einiger Zeit gelang mir dies sehr gut. Gelernt habe ich vor allem durch dieses Projekt die interaktive Arbeit mit Menschen aus anderen Ländern. Zudem habe ich neue Kenntnisse in der russischen Sprache erworben. Die Arbeit mit Google Präsentation habe ich mir auch angeeignet, sowie das Arbeiten mit der russischen Tastatur. Das ganze Projekt hat mir sehr Spaß gemacht und ich glaube, dass ich nicht nur für mich rede. Ich kann sehr stolz von mir behaupten damit viel gelernt zu haben. Vor allem fand ich es super, dass man auch über eine andere Art, als über den üblichen Unterricht, Wissen mitnehmen bzw. aufnehmen konnte. Ich hatte auch überhaupt keinen schulischen Stress bei der Aufgabenbewältigung. Im Großen und Ganzen war für mich die Interaktion mit den russischen Schülern, sowie mit unserer Lehrerin umfangreich, um die Präsentation so gut wie nur möglich gestalten zu können.

Feedback von Frau Gladkowa: 
Elke, meine Liebe, ich bedanke mich ganz herzlich bei dir und deinen Schülern. Für meine professionelle Tätigkeit war diese Arbeit sehr produktiv und ich habe viel gelernt. Dank deinen Ideen habe ich gewusst, was meine Schüler kennen und schaffen können. Ich habe ihre Möglichkeiten gesehen. Die Hauptsache besteht darin, dass die russischen Kinder und ihre Eltern unsere Zusammenarbeit sehen und unsere Partnerschaft hoch schätzen. Vielen Dank für Alles.

Dienstag, 29. Juni 2021

Sonntag, 13. Juni 2021

13. Jahrestagung des Fachverbands Russisch und Mehrsprachigkeit e.V. vom 1.-2. Oktober 2021

Thema: Russischunterricht in der heutigen Zeit: Standortbestimmung und Perspektiven

Veranstaltende: Institut für Slavistik der Universität Leipzig Fachverband Russisch und Mehrsprachigkeit e.V. 

Tagungsprogramm: hier

Anmeldeformular: hier

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen.

Sonntag, 30. Mai 2021

Einladung zur Online-Fortbildung am 10.Juni 2021

 

Liebe Kolleg*innen, 

bald ist es wieder soweit. In dieser Fortbildung möchte ich Sie in eine kostenlose Plattform einführen, die es Schülern ermöglicht, angstfrei im eigenen Tempo zu lernen. Die Plattform greift die Darstellungsform eines Chats auf und bietet dem Nutzer die Möglichkeit, aus Antworten auszuwählen bzw. abzustimmen. Die Menüführung erlaubt es auch den Neulingen, sich schnell zurechtzufinden und sicher zu arbeiten. Gern möchte ich auch meine Snacks teilen und Ihnen meinen Kanal vorstellen. Vielleicht haben Sie ja auch Lust, diesen zu bereichern?!
Bedenken Sie bitte, dass Sie sich in jedem Fall per Mail bei mir anmelden um den Zugangslink versenden zu können. Für den Fortbildungsnachweis sollten Sie sich im Thüringer Schulportal registrieren und sich unter der VA Nummer anmelden. Bitte halten Sie die Anmeldefrist ein.
Ich freue mich auf Sie.


Montag, 24. Mai 2021

Последний звонок в школе №53 в Ростове на Дону

Das letzte Schulklingeln ist ein traditioneller Feiertag für die Absolventen einer Schule. Dieser Feiertag wird Ende Mai sehr würdig begangen, wenn das letzte Schuljahr der Absolventen beendet ist und die Abschlussprüfungen noch nicht stattgefunden haben.

Vielen Dank an die russischen Schüler*innen und deren Eltern, die uns die Erlaubnis zur Bearbeitung und Veröffentlichung dieser Fotos gegeben haben.

Foto: S. Gladkowa 

Weitere Lieder und Texte zum Thema: Последний звонок.

Freitag, 21. Mai 2021

Schülerinnen der Partnerschule in Rostow am Don erkämpfen bei der internationalen Mai-Konferenz der Fremdsprachen den 3. Platz

Gestern gewannen eine Schülerin aus der 8. und vier aus der 5. Klasse der Schule Nr. 53 in Rostow am Don, betreut von ihrer Deutschlehrerin Svetlana Gladkova, den 3. Platz bei der alljährlichen internationalen Mai-Konferenz der Fremdsprachen. Dieses Ergebnis ist nicht schlecht, die Schülerinnen waren begeistert. Jedes Mädchen bekam ein Diplom.  

Die Mädchen präsentierten nach einer kurzen Einleitung in die Geschichte der Schulpatenschaft mit dem Osterlandgymnasium Gera, die aktuellen Aktivitäten des gemeinsamen Schüleraustausches seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie 2020 bis zum aktuellen Projekt. Dieses soll bis zum Schuljahresende fertiggestellt werden. Dabei geht es um eine interaktive Datei (e-Book) zu den schönsten Erholungsgebieten der Region. Jede Schülergruppe arbeitet an diesem gemeinsamen Dokument in der jeweiligen Fremdsprache. Jeweils 10 Seiten, erstellt von deutschern und russischen Schülern, sollen Einblicke in Besuchermagneten Thüringens bzw. des Rostower Gebietes geben und somit den landeskundlichen Aspekt beim Fremdsprachenlernen ergänzen.
 
Vielen Dank für die Bereitstellung der Fotos und die Erlaubnis zu deren Verarbeitung un Veröffenlichung 
(Fotos: S. Gladkova)


Donnerstag, 13. Mai 2021

Почему жизнь подарок?

Dieses Mal (vgl. Post vom 09.10.2016) haben wir den Imperativ eingebunden und somit Botschaften an die Jüngeren übermittelt. Grundlage mit vielen Imperativen bot die Wortwolke Это твоя жизнь. Die Arbeitszeit betrug nur 20 min.
Hier also ein gelungenes Beispiel (trotz kleiner Fehlerchen).



Einladung zur Online-Fortbildung am 20.05.21

 

"Führt in der Klasse eine Umfrage durch!" begegnet uns immer wieder in den Lehrwerken.
Aber auch wir sehen in den Umfragen immer wieder die Möglichkeit, die SuS zu aktivieren sowie die Ergebnisse wiederum als Anlass der Kommunikation zu nutzen. Gleichzeitig werden Medienkompetenz und  Sprache geschult. Die SuS machen sich aber auch auf den Weg, erste Schritte im wissenschaftlichen Arbeiten zu gehen. 
Aus diesem Grund möchte ich die TN dazu einladen, gemeinsam mit mir Plattformen kennenzulernen, sie zu erforschen und vielleicht auch erste Konzepte für hybrides Lernen zu entwickeln.
Für den TN-Nachweis melden Sie sich bitte kostenlos im TSP (vorher registrieren) unter der VA-Nummer an. Bitte bedenken Sie, dass Sie mir in jedem Fall , wie in der Ausschreibung beschrieben, auch eine Mail zusenden.
Ich freue mich auf neugierige und aktive TN.

Montag, 26. April 2021

Einladung zur Fortbildung online am 29.04.21

 

In dieser Fortbildung möchte ich den TN zeigen, dass man nicht viel Papier - eigentlich gar keins - benötigt, um viele Inhalte in ein Dokument hineinzupacken. Was wir sonst immer mit Links, Abbildungen, Ton u.ä. versehen, kann nun lebendig gestaltet und angeordnet werden. Die SuS, die gerade im Distanzunterricht verstärkt am PC arbeiten, nutzen ein solches Dokument ausschließlich am PC. Sie können verschiedene Punkte auf dem Dokument anklicken und erhalten Zusatzinformationen, müssen Rätsel lösen u.v.m. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die TN erfahren unter Anleitung, wie man ein solches Dokument oder Bild erstellen kann. Sie bekommen die Chance, es selbst auszuprobieren.


Mittwoch, 14. April 2021

Bekommen wir bitte noch mehr Rätsel aus Deutschland?

Hat unsere Freunde das Rätselfieber gepackt? Viele Kinder freuen sich über die neuen und doch ungewöhnlichen Aufgaben. 

Meine Kollegin, Sveta,  schreibt dazu:  
"Am Wochenende bekommen die Kinder  eine deiner Aufgaben und lösen nach ihrem Wunsch. Freiwillig. Viele Familien helfen ihren kleinen Kindern. Die einigen lösen selbst. Sogar die russischen Deutschen in Deutschland helfen ihren Rostower Verwandten das Worträtsel zu lösen."

Bald gibt es neue Rätsel.

Und wieder geht mein Dank an die Kinder und deren Eltern, die mir die Bearbeitung und Veröffentlichung erlauben.

Freitag, 9. April 2021

Die deutsche Sprache lernen mit meinen Materialien

 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei meiner Kollegin, den Schüler*innen und deren Eltern für die Erlaubnis, die Bilder zu bearbeiten und im Blog zu veröffentlichen.

Freitag, 2. April 2021

Schulpartnerschaft geht auch unter Corona-Bedingungen weiter. Absprache zur neuen Projektidee

Meine neue Projektidee wurde von russischer Seite sehr gern aufgenommen, geht es doch darum, dass deutsche und russische Schüler gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Jede Seite erarbeitet zu unserem geplanten Thema, das jetzt noch nicht verraten wird, Inhalte und gestaltet diese mit Zusatzinformationen aus. Da alle am gleichen Dokument arbeiten, können sich die SuS von den Partnern Ideen der Umsetzung abgucken und sich vor allem in der Sprache korrigieren, denn jede Seite soll in der Fremdsprache arbeiten. Ziel ist es, das Projekt zum Schuljahresende abzuschließen.

Vielen Dank für die Bereitstellung und Einwilligung zur Veröffentlichung der Bilder an die russischen Kinder, deren Eltern, sowie an meine liebe Kollegin.


Samstag, 27. März 2021

Einladung zur Online-Fortbildung am 29.04.21

 

Liebe Kolleg*innen, 
die Erfahrung aus dem Distanzunterricht zeigt, dass es für viele Familien sehr schwer ist, mit den zahlreichen Arbeitsblättern und Zusatzmaterialien klarzukommen. Eine Alternative wären interaktive Bilder und Dokumente. In diesen werden die Aufgaben formuliert und Links geschickt versteckt. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt - dieses Dokument muss nicht ausgedruckt und eine falsche Eingabe von Links kann auch vermieden werden. Ich persönlich habe die Form der Darstellung nun schon in vielen Arbeitsblättern zur Ansicht auf dem PC ausprobiert und freue mich immer wieder, wie kreativ man diese gestalten kann.
Sind Sie neugierig? Dann machen Sie mit. 
Teilnehmer*innen, die einen Nachweis wünschen, melden sich bitte im TSP an. In jedem Fall schicken Sie bitte eine Mail an mich, weil der Link ca. 30 min. vor Veranstaltungsbeginn nicht über die TSP versendet wird.
Ich freue mich auf meine Teilnehmer*innen!

Einladung zur Online-Fortbildung am 22.04.21

 

Liebe Kolleg*innen,
in dieser Online-Fortbildung möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie auch offline kleine Filme erstellen können. Halten Sie bitte einzelne Bilder oder eine kleine PowerPoint-Präsentation ohne Animationen bereit. Laden Sie bitte eine kostenlose Version von Windows Movie Maker herunter. Eine Möglichkeit dafür finden Sie hier. Sie werden sehen, dass eine solche Filmproduktion viele Vorteile hat, denn diese Produkte können Sie sowohl auf die Schulhomepage stellen, teilen, auf dem Stick transportieren oder in ihrem eigenen Kanal veröffentlichen. Sie haben ausreichend Zeit, sich unter Anleitung auszuprobieren.
Teilnehmer*innen, die einen Nachweis wünschen, melden sich bitte im TSP an. In jedem Fall schicken Sie bitte eine Mail an mich, weil der Link ca. 30 min. vor Veranstaltungsbeginn nicht über die TSP versendet wird.
Ich freue mich auf meine Teilnehmer*innen!

Freitag, 26. März 2021

Einladung zur Online-Fortbildung im Kooperationsprojekt

 

Liebe Kolleg*innen,
sicher führen Sie auch in Ihrem Unterricht Umfragen durch, systematisieren Informationen oder entwerfen übersichtliche Tafelbilder. Ich möchte Ihnen eine Plattform vorstellen, mit deren Templates Sie zielgerichtet solche Grafiken erstellen können. Die Einführung ist leicht und Sie erhalten ausreichend Zeit zum Üben. Vielleicht entwickeln sich dabei schon erste Konzepte?!
Melden Sie sich im TSP (für den Fortbildungsnachweis) und in jedem Fall per Mail bei mir an. Der Link wird von mir per Sammelmail kurz vor Beginn der Veranstaltung versendet.
Ich freue mich auf Sie!


Donnerstag, 4. März 2021

Bald ist es soweit!

 


Einladung zur Online-Fortbildung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich möchte Ihnen mit dieser Videokonferenz sehr gerne die Möglichkeit für den kollegialen Austausch geben. Sie alle haben mehr oder weniger in verschiedenen Konferenztools Erfahrungen gesammelt um mit SuS in Interaktion zu treten. Wollen wir diese Erfahrungen nich teilen?
In dieser Fortbildung sind also wirklich aktuelle Redebeiträge gefragt. Deshalb ist es sehr begrüßenswert, wenn Sie sich ein wenig vorbereiten und Ihre Szenarien vorstellen.

Bedenken Sie bitte, dass Sie sich in jedem Fall bei mir per Mail anmelden. Für einen Fortbildungsnachweis ist (nach einer kostenlosen Registrierung im TSP) eine Anmeldung zur Veranstaltung notwendig. Bitte halten Sie die Anmeldetermine ein.

Ich freue mich über eine rege Teilnahme. 

Einladung zur Online- Fortbildung


 

 

 

Donnerstag, 28. Januar 2021

Einladung zu einer Online-Fortbildung am 05.02.21

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
in dieser Fortbildung möchte ich mich mit Ihnen über Orthografie und Grammatik im Anfangsunterricht austauschen. Dabei wollen wir einige Probleme bennenn und Lösungsansätze finden. Wie können wir Fehler vermeiden, wie verschaffen wir Erfolgserlebnisse für die SuS und mit welchen Szanearien kann man arbeiten? Welche Regeln helfen und welche Rolle spielen die Anhänge in den Lehrwerken? Das sind nur einige Fragen, die wir bei der Diskussion beantworten wollen. Dabei sollen Sie  Gelegenheit bekommen, Ihre Erfahrungen einzubringen.
Ich freue mich über eine rege Teilnahme.

Dienstag, 26. Januar 2021

Einladung zu einer Online-Fortbildungsveranstaltung am 04.02.21

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich lade Sie herzlich zu einer weiteren Fortbildungsveranstaltung online ein.

Mein Ziel ist es, Ihnen Möglichkeiten vorzustellen, 

  • wie Sie russische Schreibschrift in Tafelbilder, Präsentationen und Arbeitsblätter integrieren können, 
  • Ihnen eine Plattform vorzustellen, die es ermöglicht Texte zu bearbeiten und diese in Textbilder umzuwandeln sowie 
  • an einem Spiele-Beispiel aufzuzeigen, wie man Wettbewerbslernen auch online inszenieren kann.

Melden Sie sich in jedem Fall per Mail (01.02.21) an mich an und für den Fobi-Nachweis im ThüringerSchulportal (Hinweis: eine Registrierung ist auch möglich für TN außerhalb Thüringens).

 

Samstag, 23. Januar 2021

Vor Ferienbeginn am Abend noch die 5. Videokonferenz nach Russland durchführen

Die vorgezogenen Winterferien sorgten schon für ein wenig Durcheinander. Aber Rebecca und Christina sahen darin kein Problem. Sie nutzten sogar die Distanzzeit, um selbst in einem virtuellen Raum zu trainieren. Da war wirklich alles abgesichert - die Rollen waren verteilt, die Redemittel standen zur Verfügung. Bereits in den Herbstferien trafen sich die Mädchen, um die notwendigen Fotos zu machen.

Leider wollte unser virtueller Raum eine Stunde vor dem Treffen nicht so richtig arbeiten. Der Ton kam nur bruchstückenhaft rüber und die Mädchen flogen abwechselnd aus dem Raum.
Also schnell wechseln und auf die neue Situation einstellen. Christinas Sorgen, dort das Mikro nicht aktivieren zu können (Erfahrungen aus dem Unterricht) verflogen ganz schnell - mit ein paar Klicks war der Ton in bester Qualität da.

Nun galt es noch schnell die russische Seite informieren. Das machte Frau Kolodzy gleich per Audio. Alle russischen Kinder waren rechtzeitig im Raum. Aber noch ohne Mikrofon. Diese mussten auch noch unter Anleitung, was eine große sprachliche Herausforderung war, aktiviert werden. Nach einigen Versuchen und mit Hilfe der Eltern konnte die Videokonferenz pünktlich starten.  Auf dem Plan stand das Thema "Mode und jugendliche Outfits".

Wie immer arbeiteten die russischen Kinder sehr aktiv und motiviert. Polina war nicht zu bremsen "Bitte darf ich"  und "ich möchte bitte antworten" erschienen wiederholt im Chat.
Unsere Mädchen haben sich wacker geschlagen und jede Situation beispielhaft gemeistert. Sie bestanden auf Wiederholungen, baten lauter zu sprechen und korrigierten die Fehler. Im Anschluss an die Stunde konnten die Kinder sagen, welche Kleidung und welche Farben sie bevorzugen.

Frau Gladkova erhielt ein großes Dankeschön von den Eltern, die mit ihren Kindern so glücklich sind, authentische Sprache in Zeiten von Distanz zu erleben und mit deutschen Schülerinnen zu kommunizieren.

Es folgen einige Feedbacks von russischer Seite in deutscher Übersetzung (Kolodzy):

  • Liebe Kollegin Frau Kolodzy und unsere netten Schülerinnen Rebecca und Christina. Ich bedanke mich bei Euch für die unermüdliche Arbeit mit den Rostowern Schülern. Dank euren Videokonferenzen sind unsere Kinder sehr motiviert auf das Erlernen der deutschen Sprache. Keine Lehrbücher, keine Arbeitsbücher ersetzen uns die lebendige Kommunikation und das authentische Hörverstehen. Wir wünschen allen deutschen Absolventen ihre Prüfungen auf Russisch nur ausgezeichnet abzulegen. Wir freuen uns, wenn wir uns mal sehen… Mit einem Haufen Ideen!  
  • Vielen Dank für die Idee und die brillante Organisation der heutigen gemeinsamen Lektion! Sie haben unseren Kindern die Möglichkeit gegeben, echte Muttersprachler derselben Schulkinder zu hören! Lektionen wie diese sind sehr wichtig! Danke Ihnen! (Mutter von D. B.)  
  • … Die Idee, Videokurse zu organisieren, kommt von den deutschen Kollegen aus dem Partnergymnasium, nämlich von Frau Kolodzy. Dies ist die fünfte Videokonferenz mit Rostower Schülern. Wir hoffen, dass unsere Zusammenarbeit mit Lehrern und Schülern des deutschen Gymnasiums dank Ihrer Unterstützung nur noch stärker wird. Viele Grüße, S. K.  
  • Vielen Dank an Frau Kolodzy für den wunderbaren Unterricht für unsere Kinder. Dies ist eine sehr wertvolle Gelegenheit beim Sprachenlernen. Wir freuen uns, an jeder Konferenz teilzunehmen, und selbst für mich (Mutter) ist es sehr interessant und informativ. Dank an Ihre Schülerinnen Rebeca und Christina hoffen wir, sie im nächsten Unterricht zu sehen (Z. S., Mutter von N. K.)  
  • Guten Tag. Wir möchten uns bei der ganzen Familie, den Organisatoren, Christina, Rebecca und natürlich Frau Kolodzy sowie allen Teilnehmern dieser Veranstaltung bedanken. Ich möchte auf die Vorteile solcher Online-Konferenzen hinweisen. Sehr informativ und motiviert Kinder, eine Fremdsprache zu lernen. Kinder lernen die Kultur, Bräuche und Mentalität eines anderen Landes kennen. Kommunikation ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Ich möchte hinzufügen, dass es großartig wäre, wenn die Kinder Kontakte austauschen und die Kommunikation in einem informellen Umfeld fortsetzen würden. Vielen Dank an Sie S. K.! (Mutter von N. S.)
Vielen Dank an alle SchülerINNEn und Elternhäuser, die es gestatteten, die Bilder und Posts zu berabeiten und zu veröffentlichen.