Dienstag, 4. Juli 2017

Origami-Minibücher und was man damit machen kann

Da ja Ferien sind, habe ich  mal wieder meine Bastelleidenschaft entdeckt. Heute wollte ich mal lustige Minibücher basteln, ganz ohne (geht auch mit) Leim.

Die Bastelanleitung entdeckte ich bei Youtube und schon ging es los.

Natürlich mache ich mir auch Gedanken, wie ich diese hübsche Idee nun auch in meinen Russischunterricht einbauen könnte. 
Mir kamen folgende Gedanken:
  • für einen Bericht / Vortrag: Schlagwörter sammeln anstelle eines Stichpunktzettels
  • jede Seite = Kasus und dazu Präpositionen sammeln
  • zu einem Oberbegriff  / Thema Wörter sammeln
  • Zitate sammeln
  • Elfchen sammeln
  • Adressen notieren
  • Strichmännchengeschichte zeichnen
  • Fragewörter sammeln
  • Operatoren sammeln
  • eigenes Tagebuch der Gefühle
  • Tagesablauf fixieren
  • Merkheft für falsche Freunde (Buchstaben)
  • Wörter, die schwerfallen
  • Schatztruhe mit tollen Links / Apps
Aber ich habe auch festgestellt, dass man noch viel mehr, sogar über das Fach hinaus, machen kann:
  • mit wenig Seiten als Geschenkanhänger nutzen und Wünsche reinschreiben (Faden zum Anhängen kann man beim Buchrücken durchziegen oder mit Miniklammer anheften)
  • To-do-Liste erstellen
  • usw.
Welche Ideen habt ihr noch? Schreibt gern eure Kommentare.

1 Kommentar:

DaF- und Russischlehrer gemeinsam